Forex Strategie

Unsere Top-Empfehlung:

www.plus500.de

Legen Sie mit dem kostenlosen Demokonto sofort los und gewinnen Sie wertvolle Erfahrungen. Ausserdem erhalten Sie bei der Kontoeröffnung 25 Euro Startguthaben als Willkommens-Bonus. Sie gehen kein Risiko ein, weil für diesen einmaligen Bonus keine Einzahlung erforderlich ist. Es gelten die AGBs. Probieren Sie es jetzt gleich aus!
(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)

Informationen sind der Treibstoff der Börse wie man so schön sagt. Auch beim Forex Trading ist das nicht anders. Händler und Anleger benötigen Informationen um die Wahrscheinlichkeiten abschätzen zu können in welche Richtung sich die jeweiligen Währungen bewegen könnten. Dementsprechend wird ein Währungspaar entweder ge- oder verkauft. Auf Grundlage dieser Informationen kann jeder Trader seine eigene Forex Strategie entwickeln, die sich aus einer fundamentalen und einer technischen Analyse zusammen setzt. Es ist unbedingt erforderlich, dass beide Analysen zusammen gesetzt werden weil sie isoliert betrachtet kein korrektes Bild der Gesamtheit abgeben. Das gilt im Übrigen auch für den Aktienmarkt wo die beiden Analysen ebenfalls intensiv genutzt werden.

Technische Analyse

Bei der Technischen Analyse wird der Chart eines Währungspaars unter die Lupe genommen. Das kann sehr kompliziert sein, daher möchten wir uns in diesem Artikel etwas kürzer fassen. Bei der Technischen Analyse geht es darum bestimmte, wiederkehrende Muster zu finden und auszunutzen. Denn der Mensch ist in gewisser Weise “gestrickt” und es hat auch viel mit Psychologie zu tun. Zum Beispiel wenn eine bestimmte Hürde gerissen wird, dass dann entweder Massenverkäufe stattfinden oder wieder kräftig gekauft wird. Die Technische Analyse kann sehr komplex sein und es ist unmöglich in einem kurzen Artikel diese Thematik näher zu erläutern. Deswegen haben wir einen ausführlicheren Artikel zur Verfügung gestellt: Technische Analyse.

Fundamentale Analyse

Auch zur Fundamentalen Analyse haben wir uns die Mühe gemacht und einen eigenen Artikel dazu geschrieben: Fundamentale Analyse. Kurz gesagt geht es dabei darum den Markt als gesamten zu betrachten und das meistens aus Volkswirtschaftlicher Sicht. Während man beim Aktienhandel häufig auch einen starken betriebswirtschaftlichen Fokus hat, ist das beim Forex Trading vor allem das Konstrukt der Volkswirtschaften, die die nötigen Informationen liefern.

Dabei schaut man sich zum Beispiel die konjunkturellen Entwicklungen, Inflationsraten, Zinsentwicklungen usw. an und leitet daraus Informationen ab. Wenn eine Zentralbank einer Volkswirtschaft sich dazu entscheidet den Leitzins zu verändern, kann das enorme Auswirkungen auf die Stärke einer Währung haben. Das sind Nachrichten, die das Forex Trading richtig interessant machen und da bei diesen Nachrichten auch extreme Sprünge bei den Kursen möglich sind, lässt sich dabei richtig viel Geld verdienen.

Unsere Top-Empfehlung:

www.plus500.de

Legen Sie mit dem kostenlosen Demokonto sofort los und gewinnen Sie wertvolle Erfahrungen. Ausserdem erhalten Sie bei der Kontoeröffnung 25 Euro Startguthaben als Willkommens-Bonus. Sie gehen kein Risiko ein, weil für diesen einmaligen Bonus keine Einzahlung erforderlich ist. Es gelten die AGBs. Probieren Sie es jetzt gleich aus!
(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)