Der Forex Handel ist etwas ganz besonderes – er bietet großartige Verdienstmöglichkeiten für jeden mit Zugang zu einem PC. Der folgende Artikel zeigt wie Sie vom Forex Handel profitieren können und was Sie beachten müssen. Was wir aber schon einmal vorwegnehmen können ist, dass Sie auf jeden Fall den richtigen Forex Broker wählen müssen. An dieser Stelle empfehlen wir gleich den Broker eToro – der wohl beste Broker, gerade für Anfänger.

Idealer Einstieg mit Plus500. Hier klicken für mehr Infos

(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)

Der online Forex Handel über Broker

Um am online Forex Handel teilnehmen zu können, ist es eine Grundvoraussetzung, sich bei einem passenden Forex Broker anzumelden. Dabei handelt es sich um einen Anbieter einer Plattform, die den Händler mit dem weltweiten Devisenmarkt verbindet. Somit kann der Händler Währungspaare kaufen und verkaufen – und das bequem von zuhause aus.

Das alles ermöglicht ein Forex Broker. Die besten Broker haben wir übrigens hier für Sie zusammen gefasst. Es ist ganz wichtig sich einen seriösen und guten Broker auszusuchen. Denn stellen Sie sich vor, Sie handeln bei einem Anbieter, der viel zu teuer ist und Sie gar nicht profitabel traden lässt. Oder aber Sie kommen mit der Plattform nicht zurecht, können keine gründliche technische Analyse machen oder einen Stop-Loss setzen. Gute und seriöse Forex Anbieter erfüllen natürlich all diese Voraussetzungen und deshalb sollten Sie sich für einen solchen entscheiden.

Sie mögen sich bestimmt auch fragen wie so ein Forexbroker seine Brötchen verdient. Und zwar gibt es eine Differenz zwischen Kaufs- und Verkaufspreis, auch Spread genannt. Diese Differenz wandert direkt in die Taschen des Brokers und damit bezahlt er seine Lizenzen, Angestellten, investiert in seine Plattform und verdient natürlich auch etwas. Für den Händler ist es wichtig sich einen Broker zu suchen, der nicht zu teuer ist. Oder besser gesagt: Der Spread muss in einem günstigen Verhältnis zum Nutzen des Händlers stehen. Es nützt einem nichts wenn ein Broker extrem günstig ist, dafür eine schlechte Plattform und keinen Kundendienst anbietet – davon hat niemand etwas. Aber es ist auch nicht sinnvoll wenn der Spread so hoch ist, dass man eigentlich gar nicht profitabel handeln kann weil der Spread die Gewinne förmlich auffrisst.

Forex Handel lernen

Kommen wir einmal zum entscheidenden Aspekt beim Forex Handel. Sie haben sicher schon gehört, dass ein Forexprofi eine Menge Geld verdienen kann. Sie haben sicher auch einmal gehört, dass es sehr einfach und bequem ist mit dem online Forex Handel Geld zu verdienen. Aber letzteres ist nicht ganz richtig. Denn diese Märchen hört man vorwiegend von Leuten, die ein Interesse haben Sie naiv zu einem Broker zu schicken. Darauf sollten Sie nicht hereinfallen und sich gleich merken:

Wenn Sie den online Forex Handel lernen möchten, müssen Sie viel Zeit investieren und hart an sich arbeiten!

Das ist die Wahrheit und jeder, der behauptet es wäre “ganz einfach” langfristig Geld zu verdienen lügt einfach nur. Also, das soll Sie jetzt nicht einschüchtern, immerhin haben wir nicht gesagt, dass es unmöglich ist. Aber es ist wichtig, dass Sie nicht glauben von heute auf morgen Millionär zu werden wenn Sie mal ein Buch über den Forex Handel gelesen haben.

Das sei Ihnen gleich zu Beginn an die Hand gegeben. Und für alle weiteren Informationen zu diesem Thema, sollten Sie sich unsere Kategorie Forex Lernen ansehen.

Wer kann beim Forex Handel mitmachen?

Kurzum: Jeder. Es gibt auch keine Ausreden mehr, dass man nicht über genügend Geld verfügen würde. Das war lange Zeit entscheidend, denn der Forex Handel war nur Händlern mit viel Kapital möglich. Heute liegen die Mindesteinzahlungen teilweise bei $ 25 oder sogar $ 1 – das sind Beträge, die sich wohl jeder leisten kann und mit denen man auch vernünftig Traden kann, zumindest beim richtigen Broker.

Aber auch für Leute, die kein eigenes Geld einzahlen möchten, gibt es die Möglichkeit eines kostenlosen Demokontos. Dabei kann man ohne Einzahlung mit virtuellem Geld handeln und bei guten Brokern ist das unbegrenzt möglich. Es gibt auch Broker, die nach 21 Tagen das Demokonto schließen und darum bitten um echtes Geld zu handeln.

Was gibt es beim Forex Handel zu beachten?

Viele Dinge, die es zu beachten gilt, haben wir im Laufe des Artikels bereits angesprochen, wir werden das Wichtigste in den folgenden Punkten noch einmal zusammen fassen:

  • Die Wahl des Brokers ist sehr wichtig, er muss seriös sein und die Grundvoraussetzungen für erfolgreichen Handel bieten
  • Den online Forex Handel zu lernen ist schwieriger als viele denken und erfordert viel Geduld und Arbeit
  • Wer Ihnen erzählt, dass Sie mit dem Devisenhandel ganz einfach viel Geld verdienen können, lügt ganz einfach
  • Um den Forex Handel zu lernen müssen Sie sich professionellen Rat holen – am besten von den gängigen Webseiten oder in unserer Forex Lernen Rubrik