Forex Managed Account – das verwaltete FX Konto

Unsere Top-Empfehlung für fortgeschrittene Trader: Traden Sie jetzt beim seriösen Forex Broker Ava Trade (www.avatrade.de) – unser Testsieger für FX Profis!

Selber Devisen online zu handeln, ist mit einem relativ grossen zeitlichen Aufwand verbunden. Eine Alternative kann deswegen ein Forex Managed Account sein. Hier gibt es jedoch viele verschiedene Formen für die man unterschiedliche Einlagen tätigen muss. Wer einen Profi als Account Manager sucmht, ist für ihn natürlich nur dann interessant wenn man über richtig viel Kapital verfügt. Mit 1000 Euro braucht man erst gar nicht anzufragen.

Für Kleinanleger ist die einzige Möglichkeit eine Social Trading Plattform zu verwenden wie Zulutrade oder eToro Copytrader. Bei Copytrader ist es möglich sich Trader auszusuchen, die eine gute Performance in der Vergangenheit aufweisen konnten. Diese kann man dann einfach kopieren und es werden automatisch und gleichzeitig alle Trades ausgeführt, die dieser Trader tätigt. Man kann auch mehrere Trader gleichzeitig kopieren und sich ein Portfolio aus Tradern zusammen stellen. Das Ganze funktioniert, zumindest wenn man die Trader sorgfältig auswählt und nicht einfach kopiert wer einen guten Eindruck macht. Fakt ist, dass Copytrader die Zukunft des Forex Trading ist und für Kleinanleger sehr gute Renditemöglichkeiten bietet.

Klicken Sie hier um sich eToro Copytrader näher anzusehen!

Wer selbst FX Trader ist, weiss, dass es einiges an Zeit benötigt, bis man eine fundierte Entscheidung treffen kann, auf welches Devisenpaar und mit welchem Stop-Loss Kurs man setzen soll. Alle Forex Signale zu deuten, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Aber auch wenn man sich nur auf einige wenige Handelssignale abstützt, benötigt eine Analyse Zeit. Schliesslich sind nicht immer alle Faktoren gleich wichtig – auch den Streu vom Weizen zu trennen, dauert seine Zeit.

Und hier liegt das Problem bei einigen Anlegern, die zwar Geld, aber keine Zeit haben. Eine Lösung sind sogenannte Forex Managed Accounts, welche FX Broker anbieten. Man kann diese mit einem Vermögensverwaltungsmandat vergleichen, bei dem ein Berater im Namen des Kunden Aktien, Obligationen oder eben Devisen kauft und verkauft.
Bevor ein FX Managed Account in Kraft treten kann, muss man mit seinem Berater die Anlagestrategie definieren sowie Handlungsrichtlinien fürs Trading vorgeben. Nachdem ein solcher Vertrag abgeschlossen wurde, kann der Forex Broker im Namen und im Sinne seines Kunden handeln. Dadurch spart der Kunde Zeit, und kann indirekt auf das Wissen von Experten zurückgreifen. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, dass der Kunde selbst in den Handel eingreift und auf eigene Faust Devisen kauft oder verkauft. Das sollte aber eher die Ausnahme als die Regel sein, schliesslich vertraut man mit einem Forex Managed Account die Verwaltung seines Devisen-Portfolios einem Profi an.
Wichtig ist, dass man als Kunde jeweils überprüfen kann, wie erfolgreich mit dem eigenen Geld gewirtschaftet wurde und ob die besprochene Strategie auch umgesetzt wird.

Die Kosten für die Verwaltung des eigenen Forex Kontos liegen im Rahmen dessen, was auch Vermögensverwaltungsmandate kosten. Gebühren in der Höhe von 1% des verwalteten Vermögens sind eher am günstigeren Ende des Spektrums, während die Gebühren bei bestimmten Brokern auch 3% betragen können. Hinzu kommt eine Gewinnbeteiligung für den Forex Broker, die natürlich nur bezahlt werden muss, wenn tatsächlich eine positive Rendite erzielt wird. Diese kann zehn oder auch zwanzig Prozent des Gewinns ausmachen. Beim Vergleich der Kosten sollte man also die gesamten Kosten für die Verwaltung plus die Gewinnbeteiligung (abhängig von der erwarteten Rendite) berechnen und vergleichen.

Weil der Vermögensverwalter selbst stark von den erzielten Gewinnen in Form der Gewinnbeteiligung profitiert, ist dessen Anreiz hoch, möglichst hohe Verdienste zu erzielen. Problematisch ist es allerdings, wenn er nur an den Gewinnen beteiligt ist, aber die Verluste nicht mittragen muss. Hier besteht die Gefahr, dass der Vermögensverwalter zu grosse Risiken eingeht. Deswegen sollte durch den Kunden regelmässig überprüft werden, ob Anlagen tatsächlich im Rahmen der definierten Strategie getätigt werden.

Unsere Top-Empfehlung für fortgeschrittene Trader: Traden Sie jetzt beim seriösen Forex Broker Ava Trade (www.avatrade.de) – unser Testsieger für FX Profis!