Forex Broker für Profi Trader

Es ist nicht einfach die Welt der Forex Broker zu durchschauen und für Anfänger sehen sie doch alle irgendwie gleich aus. Alle bieten online Devisenhandel an, alle funktionieren über eine einfach zu bedienende Plattform und alle behaupten von sich der beste Broker überhaupt zu sein. Wenn man naiv sein will wählt man einfach den, der einem am besten gefällt, aber das ist sicherlich nicht der richtige Weg einen Broker auszuwählen. Viele Einsteiger machen jedoch den Fehler zu suchen welche Broker die professionellen Trader verwenden, denn wenn sie diesem Broker vertrauen, muss der eigentlich gut sein. Diese Argumentation ist natürlich nicht richtig und ein Einsteiger kommt mit einem Broker für Profis nicht zurecht. Deswegen empfehlen wir immer eToro als Broker für Anfänger. Denn die eToro Plattform ist genau auf die Bedürfnisse der Einsteiger zugeschnitten und der Einstieg in den Devisenhandel fällt nirgends leichter. Sie werden nichts falsch machen mit diesem Broker und können mit dem kostenlosen Demokonto ohne Risiko erste Erfahrungen sammeln:

Hier kostenloses Demokonto bei eToro eröffnen!

Andernfalls lohnt es sich einmal anzusehen wie denn Profis so traden. Nicht weil man das auch unbedingt machen sollte, sondern einfach deswegen weil es interessant sein kann zu sehen. Ein Profi handelt zu 99,9% mit einem ECN Konto. Das ist eine spezielle Form des Devisenhandels bei dem man direkt im Interbankenhandel agiert und der Broker nichts anderes als ein Vermittler ist, der den Preis zur Verfügung stellt und eine Provision verdient wenn der Handel ausgeführt wird. Aus mehreren Gründen ist ein ECN Konto nur für Profis geeignet und am besten sehen Sie sich den oben verlinkten Artikel zu diesem Thema genauer an um zu erfahren warum.

Plattform für Profis

Um einmal einen Blick auf die Trading Plattformen zu erhaschen mit denen Profis handeln haben wir einen Screenshot vorbereitet, der die bekannteste Trading Plattform zeigt, die es gibt: Metatrader 4:

Mit diesem Screenshot können Sie bereits einen ersten Eindruck gewinnen wie eine professionelle Plattform aussieht. Auch wenn Metatrader sehr beliebt und verbreitet ist, ist es eine Tatsache, dass es in Sachen Usability, also benutzerfreundlicher Bedienbarkeit stark verbesserungsbedürftig ist. Zumindest wenn man es aus den Augen eines Anfängers betrachtet, denn der wird mit Metatrader erst einmal stark überfordert sein und nicht zurecht kommen. Es werden zum Beispiel nicht einfach automatisch Stop-Loss und Take-Profit gesetzt, die muss man schon selbst genau bestimmen und alleine das überfordert schon viele Einsteiger. Es gibt keine großen bunten Knöpfe mit denen man einfach und schnell kaufen und verkaufen könnte. Unterm Strich ist Metatrader nicht für Neulinge geeignet und eine Software für Profis. Allerdings heißt das noch lange nicht, dass ein Profi jeden Broker nehmen würde, der Metatrader anbietet. Die Trading Oberfläche alleine ist noch nicht das entscheidende Argument, der Broker muss auch über ECN arbeiten, erst dann wird daraus ein Broker für Profi Trader.

Ein Musterbroker für Profis: FxPro

Genau das macht FxPro, einer der größten Forex Broker überhaupt, der gerade unter Profis als absolute Empfehlung gilt. Dort können Sie auch ein ECN Konto eröffnen, das professionellen Handel gewährleistet. Und zwar wird für das ECN Konto eine eigene Plattform, nämlich cTrader angeboten. Damit können Sie handeln wie die Profis, wobei unserer Meinung nach mit cTrader sehr viel mehr Wert auf die Usability geachtet wurde. Zum Beispiel mit der Quick Trade Funktion können Sie direkt im Chart handeln. Das spart Zeit und Zeit ist Geld. Klicken Sie auf das Bild um den Screenshot zu vergrößern und sich selbst ein Bild von der cTrader Plattform zu machen:

Man muss nicht lange um den heißen Brei reden: Das ECN Konto von FxPro unter Verwendung des cTraders ist eine richtige Trading Umgebung für Profis. Diese profitieren nicht nur von einem niedrigen Spread, sondern auch von einer niedrigen Gebühr. Pro 1 Mio USD, die gehandelt werden fällt eine Gebühr in Höhe von $30 an. Der Spread liegt bei fast allen Währungspaaren unter 1 Pip (z.B. bei EUR/USD). Außerdem nehmen Sie automatisch am Cash-Rabatt Programm Teil wo Sie selbst mit niedrigem Volumen 0,2 Pips einsparen. Wenn Sie richtig viel Handeln sparen Sie sogar 0,8 Pips und zahlen praktisch keinen Spread mehr. Neben Devisen können Sie übrigens auch mit Rohstoffen und CFDs handeln und die Mindesteinzahlung von $500 liegt zwar über der von vielen anderen Brokern, jedoch ist das für einen Profi gar kein Problem.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es nicht einfach ist einen Broker zu finden, der für Profis wie gemacht ist. Viele konzentrieren sich inzwischen vor allem auf die Einsteiger, also die heranwachsenden Profis und versuchen diese früh an sich zu binden und von ihrer Plattform zu überzeugen. FxPro hat einen anderen Ansatz gewählt und versucht mit einem ECN Konto und einer eigenen Plattform für Profis zu überzeugen – und das gelingt auch sehr gut. FxPro ist nicht umsonst mit vielen Auszeichnungen gewürdigt worden und zählt nicht umsonst zu den größten Brokern der Welt. Wenn Sie beabsichtigen professionell zu Handeln werden Sie von FxPro keinesfalls enttäuscht werden.

Klicken Sie hier um ein Konto bei FxPro anzulegen und wie ein Profi zu handeln!