Handelbare Werte beim CFD Trading

Unsere Top-Empfehlung für CFD und Rohstoffe: Traden Sie jetzt beim seriösen Forex Broker Plus 500 (www.plus500.de) – unser Testsieger in diesem Bereich!

Beim CFD Handel haben Sie je nach Broker eine recht große Auswahl an Basiswerten, die Sie auf Basis von CFD’s handeln können. Bei den größten CFD Anbietern dürfen Sie zwischen Aktien, Währungen, Indizes, Rohstoffe und sogar Anleihen wählen. Abhängig davon, welche Werte Sie bereits an der Börse handeln, können Sie mithilfe der CFD’s vollkommen neue Strategien entwickeln und damit Ihre Chancen beim Geld Verdienen erhöhen. Einige Beispiele, wie Sie CFD’s in den verschiedenen Gruppen anwenden können, finden Sie in den folgenden Zeilen.

Aktien

Generell ist die Auswahl der Aktien CFD’s leider sehr beschränkt, indem meist nur CFD’s auf gängige Werte angeboten werden. Überwiegend sind dies die Aktien der großen bekannten Indizes. Exotische Werte werden Sie hier nicht finden. Sollten Sie eine bestimmte Aktie vermissen, können Sie immer noch beim Broker anfragen, ob diese einen bestimmten Wert mit aufnehmen können. Ein Versuch ist es auf jeden Fall Wert.

Wenn Sie selbst eine bestimmte Aktie bereits im Depot haben, können Sie mithilfe eines CFD die Aktie gegen Wertverlust absichern. Gründe wären z.B.: ein Bärenmarkt, schlechte Nachrichten oder einfach nur eine schlechte Stimmung in der jeweiligen Branche. Ein weiteres Beispiel ist ein möglicher steuerfreier Gewinn in 3 Monaten. Problem jedoch ist, dass die Aktie aktuell fällt und dies sich vermutlich fortsetzen wird. Diesen Ausfall können Sie mit einem CFD absichern. Aktuell gibt es in Deutschland zwar keine Spekulationsgrenze mehr, aber Gesetze können sich in der Zukunft auch wieder ändern.

Wenn Sie sich intensiv mit dem Unternehmen beschäftigten, können Sie auch gezielt bei der Veröffentlichung von News vorzeitig auf Long oder Short setzen und von den Kurssprüngen profitieren. Bei solchen Aktionen sollten Sie jedoch schon Experte auf dem Gebiet (die jeweilige Firma) und in der Branche sein, damit Sie alle Informationen richtig einschätzen können.

Währungen

Im Bereich Währungen bieten in der Regel alle Broker die Standardwährungspaare an. Bei den exotischen Währungen müssen Sie schon genauer vergleichen, ob die überhaupt jemand anbietet. Je geringer die Nachfrage, desto geringer das Angebot. Notfalls hilft es hier auch mal nachzufragen, ob ein Broker ggf. ein bestimmtes Paar mit aufnimmt.

CFD’s auf Währungen eignen sich nicht nur, um auf den Fall oder Verfall einer Währung gegenüber einer anderen zu spekulieren. Sie eignen sich auch zur Absicherung von z.B. Aktien oder Geldgeschäften. Sagen wir Sie haben einige US Aktien im Depot, so sind diese auch vom USD abhängig. Sichern Sie einen möglichen Währungsverlust durch ein CFD ab. Weiters Beispiel ist, dass Sie einen größeren Kauf in den USA (oder in einem Land mit einer anderen Währung ohne festen Kurs) planen und damit rechnen, dass der USD bis zur Abwicklung steigt. So können Sie vorher Ihr Geschäft entsprechend absichern. Besonders bei der Finanzierung gibt es hier sehr viele Möglichkeiten.

Indizes

Indizes (z.B. Dax, Dow Jones, S&P, …) sind bei Anlegern sehr begehrt, da diese einen ganzen Markt abdecken. So sind viele Anleger auch z.B. in Indexfonds investiert, um sich nicht mit den Aktien auseinandersetzen zu müssen. Mit CFD’s können Sie so z.B. direkt den Markt handeln. Im deutschsprachigen Raum betrifft dies überwiegend den Dax. Wenn Sie mit Ihren Aktien z.B. überwiegend in Dax-Unternehmen investiert sind, können Sie ebenfalls mit einen CFD auf den Dax diese Aktien leicht absichern. Besonders in Bären- oder Bullenmärkten lassen sich CFD’s sehr gut auf Indizes anwenden. Indizes werden neben Währungen am meisten von CFD Tradern gehandelt.

Rohstoffe

Bei Rohstoffen werden meistens die Edelmetalle Gold und Silber sowie Öl angeboten. Teilweise aber auch andere Rohstoffe wie z.B. Kaffee, Kakao, Reis, Platin oder weitere Commodities. Aufgrund der hohen Volatilität sind Edelmetalle für den CFD Handel aktuell sehr interessant. Wer sich auf einen bestimmten Rohstoff spezialisiert hat, kann generell größere und kleine Rücksetzer für sich gewinnbringend ausnutzen. Natürlich können Rohstoffe-CFD’s auch zur Absicherung genutzt werden, wenn Sie in einen bestimmten Rohstoff investiert sind.

Anleihen

Bei den Anleihen spekulieren Sie auf kurzfristige bzw. langfristige Zinsen. Für den normalen Anleger sind diese Basiswerte in der Regel uninteressant. Bei diesen sind auch geringere Volatilitäten gegeben.
Die Auswahl ist recht groß. Wer einen bestimmt Wert sucht, sollte die einzelnen Broker gut vergleichen und notfalls auch mal anfragen.

 

Unsere Empfehlung für CFD und Rohstoffe: Traden Sie jetzt beim seriösen Forex Broker Plus500

www.plus500.de

Bei Plus500 können Sie Rohstofe wie Öl, Gold, Kupfer, Erdgas, Zucker, Kaffee u.a. handeln. Traden Sie mit dem PC, mit der iPhone- oder Android App oder direkt vom Webbrowser aus. Neukunden erhalten 25€ Willkommensbonus (keine Einzahlung notwendig, AGB gelten)!