Handel mit Rohstoffen – Übersicht

Unsere Empfehlung für CFD und Rohstoffe: Traden Sie jetzt beim seriösen Forex Broker Plus500

www.plus500.de

Bei Plus500 können Sie CFDs auf Rohstofe wie Öl, Gold, Kupfer, Erdgas, Zucker, Kaffee u.a. handeln. Traden Sie mit dem PC, mit der iPhone- oder Android App oder direkt vom Webbrowser aus. Neukunden erhalten 25€ Willkommensbonus
(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko, Bonus nur für neue Trader aus Deutschland, AGB gelten)

Rohstoffe werden in letzter Zeit immer öfter von Anlegern in ihre Depots aufgenommen, da diese zur Diversifikation des Portfolios beitragen und somit das Portfoliorisiko senken. Besonders interessant für Sie sind hierbei die Edelmetalle, insbesondere Gold und Silber. Rohstoffe kommen in allen Wirtschaftszweigen zum Einsatz. Für die Finanzwirtschaft sind jedoch nur ein Teil der vielen Rohstoffe von größerer Bedeutung. Dies sind in erster Linie Metalle im allgemeinen (Edelmetalle und Industriemetalle), Energierohstoffe und Agrarrohstoffe.

Diese Rohstoffe werden überwiegend an der Londoner Metallbörse (London Metal Exchange, auch LME genannt) bzw. an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) gehandelt. Generell gibt es noch weitere Arten von Rohstoffen. Im Folgenden werden die wichtigsten Rohstoffe kurz vorgestellt.

Edelmetalle

Die bekanntesten Edelmetalle sind Gold, Silber, Platin und Palladium.

Gold

Gold wird durch das Symbol Au dargestellt, welches sich von der lateinischen Bezeichnung Aurum ableitet. Gold wird schon seit Jahrtausenden für Schmuck und Zahlungsmittel in Form von Münzen verwendet. Heutzutage dient es überwiegend als Währung (es gibt Münzen, die als offizielles Zahlungsmittel gelten) und Wertanlage, kommt aber auch in der Elektronik, Optik und Medizin zum Einsatz. Ein großer Teil des Goldes wird auch in Schmuck verarbeitet. Die größten Vorkommen sind in Südafrika, gefolgt den USA, Australien und Russland.

Silber

Silber wird auch als Ag bezeichnet, was sich vom lateinischen argentum ableitet. Silber wurde ebenfalls wie Gold in der Vergangenheit für Schmuck und Zahlungsmittel verwendet. Heute ist es weiterhin eine Währung (es gibt Münzen und Barren, die als offizielles Zahlungsmittel gelten) und eine Wertanlage. Silber auch stark industriell verarbeitet. Besonders in der Medizin und in der Elektronik kommt Silber oft zum Einsatz. Die bedeutendsten Silbervorkommen sind in Nord- und Südamerika.

Platin

Platin wird mit dem Symbol Pt bezeichnet und kommt überwiegend in der Schmuck-, Automobil, Medizinindustrie zum Einsatz. Die größten Vorkommen befinden sich in Südafrika, Russland und Kanada. Platin wird auch als Wertanlage in Form von Münzen angeboten. Allerdings wird Platin als Wertanlage im Vergleich zu Gold und Silber nur sehr wenig wahrgenommen. In der Vergangenheit galt Platin übrigens als Begleitstoff bei der Goldsuche und wanderte deswegen wieder zurück in den Fluss.

Palladium

Palladium hat das Symbol Pd und erstmals vor ca. 200 Jahren entdeckt. Palladium wird ebenfalls in der Schmuck-, Automobil-, Medizinindustrie und weiteren Bereichen verarbeitet. Die größte Förderungsmenge befindet sich in Russland, wobei seitens Russlands keine jährlichen Mengen bekannt gegeben werden. Palladium wird ebenfalls als Wertanlage in Form von Münzen angeboten und ebenso wie Platin kaum als Wertanlage wahrgenommen. Da die reinen Palladium Vorkommen fast ausgebeutet sind, wird Palladium heutzutage bei der Förderung von anderen Metallen als Nebenprodukt mit abgebaut.

Industriemetalle

Industriemetalle werden, wie der Name schon sagt, überwiegend in der Industrie genutzt. Bekannte Metalle sind hier zum Beispiel Kupfer, Blei, Zink, Aluminium, Zinn und Nickel. Einsatzgebiete sind z.B. Flachbildschirme, Solartechnologie, Medizintechnik, Computerchips, Laser und viele mehr. Aus diesem Grund ziehen viele Experten Schlüsse zwischen den Preisen der Industriemetalle und den konjunkturellen Märkten. Für den Anleger eignen sich Industriemetalle weniger.

Energierohstoffe

Energierohstoffe sind Rohstoffe, die zur Erzeugung von Energien eingesetzt werden. Hierzu zählen zum Beispiel Rohstoffe wie Erdöl, Erdgas, Kohle, Sonne, Luft und Wasser. Der Ölpreis ist ein beliebter Wert, der von vielen Tradern gehandelt wird. Oftmals auf Basis von CFD’s. Der Ölpreis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Das Wirtschaftswachstum hat so mit einen großen Einfluss auf den Ölpreis.

Agrarrohstoffe

Agrarrohstoffe stammen aus landwirtschaftlicher Produktion. Zu einem gibt es Rohstoffe, die im Nahrungs- und Futterbereich eingesetzt werden. Dies sind z.B. überwiegend Reis, Mais, Weizen, Hafer, Kartoffeln, Rüben und weitere. Forstwirtschaftliche Rohstoffe wie z.B. Holz, Gemüse- oder Obstpflanzen zählen nicht mit zu den Agrarstoffen. Rohstoffe wie Raps, Ölpalmen oder Sofa, aus denen z.B. Pflanzenöle gewonnen werden und Rohstoffe wie Baumwolle oder Kautschuk zählen ebenfalls zu den Agrarstoffen.

Unsere Top-Empfehlung für CFD und Rohstoffe: Traden Sie jetzt beim seriösen Forex Broker Plus 500 (www.plus500.de) – unser Testsieger in diesem Bereich!
(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)